Altbestand und Neubestand bei den Kryptobeständen bei Bitpanda

Mich würde interessieren, ob jemand schon etwas läuten gehört hat, wie das Bitpanda mit den Altbeständen und Neubeständen der Kryptowerte, die man bei ihnen hält lösen möchte.
Bei Blockpit sehe ich genau meine Altbestände und meine Neubestände - aber was sagt mir, dass Bitpanda die nicht völlig anders bewertet und nicht deckungsgleich mit Blockpit sind. Auf eine Supportanfrage wurde nur insoweit geantwortet, als dass man es eigentlich noch nicht wusste im September, glaube ich hatte ich nachgefragt, nur dass man sich schon mit Blockpit wohl „zusammensetzen“ werde, bei den Bitpandakunden, die auch Blockpitkunden sind.
Denn ab 1.1.2024 sollte es ja glaube ich schon so sein, dass Bitpanda die KEST abführt - von daher müssen sie dann ja wissen, was Altbestand und was Neubestand ist.

4 „Gefällt mir“

Mich würde auch interessieren was geschieht falls ich eine Altbestand der auf einer Hardware-Wallet liegt auf ein Bitpanda Depot übertrage.

5 „Gefällt mir“

In diesem Zusammenhang wäre es wünschenswert, wenn Bitpanda die Daten von Blockpit übernimmt und vor allem den Benutzer die Möglichkeit gibt, einfach zu unterscheiden, was Alt und was Neubestand ist. Man sollte wählen können, ob man steuerfreie oder steuerpflichtige Assets verkaufen möchte. Mit dem Versenden z:b BEST zu Onetrade entstehen ja kosten die man so auch vermeiden könnte und vereinfachen könnte. Gibt es hier zwischen Blockpit und Bitpanda (evtl. auch anderen Börsen) bereits Gespräche? Wäre interessant und wünschenswert.

Also für Österreicher ist es egal ob Alt oder Neubestand.
Bei Gewinnrealisierung müssen wir sowieso die KEST zahlen da spiel dies keine rolle.

Bei den Deutschen ist dies ja noch anders.

Dies wird wahrscheinlich auch einer der Gründe sein weswegen nur bei Kunden mit Wohnsitz in Österreich die KEST abgeführt wird.

Interessanter ist hier wie sie das Tracking bezüglich externe Wallets handhaben.

Wenn ich meine BTC auf die Hardware wallet sende und anschließend zurück auf Bitpanda habe ich ja einen neuen Einkaufspreis.

1 „Gefällt mir“

Das stimmt so nicht ganz! Wenn man in Österreich seine Assets vor April 21 gekauft hat haben diese sehr wohl noch Steuerfreiheit, da das Gesetz erst im April 22 (rückwirkend 1 Jahr) (Korrektur März 22) beschlossen wurde. Somit alles was älter als April 21 (KORREKTUR alles was vor dem 28.2.21 angeschafft wurde) ist, ist auch für Österreicher noch steuerfrei!!

2 „Gefällt mir“

Ja stimmt das habe ich vergessen.

Ich schätze dass dies über eine CSV Integration gelöst wird.

Es gibt ja auch Kunden die auf einer anderen Broker gekauft haben und zu Bitpanda gewechselt sind.

1 „Gefällt mir“

Seit der Abkopplung von der Pro ist es schwer die Bestände richtig zu zuordnen, aber ansonsten bleibt das FiFo Prinzip. Je nach Steuerland ist es dann egal oder Umständlich.

[https://www.bmf.gv.at/themen/steuern/sparen-veranlagen/steuerliche-behandlung-von-kryptowaehrungen.html#:~:text=Einkünfte%20aus%20Kryptowährungen%20(sowohl%20laufende,Tarifsteuersatzes%20für%20das%20übrige%20Einkommen.](https://www.bmf.gv.at/themen/steuern/sparen-veranlagen/steuerliche-behandlung-von-kryptowaehrungen.html#:~:text=Einkünfte%20aus%20Kryptowährungen%20(sowohl%20laufende,Tarifsteuersatzes%20für%20das%20übrige%20Einkommen.)

Wenn ich das richtig gelesen habe ist es der 28.2.2021 wegen den altbestände aber korregiert mich bitte falls ich falsch liege oder es falsch verstanden habe

1 „Gefällt mir“

Genau darum geht es mir. Ich habe meinen Altbestand auf Bitpanda und meinen Neubestand auf One Trading (eh. Bitpanda Pro) gelegt und das wird auch so von Blockpit abgebildet.
Aber wenn das dann von Bitpanda anders bewertet wird - würde ich das gerne wissen bevor ich verkaufe, ob da KEST drauf ist ober eben nicht.

Ich geh davon aus das Bitpanda dazu rechtzeitig informiert wie Sie mit den unterschiedlichen Steuerbeständen umgeht

Hier ein Video zum Thema:

1 „Gefällt mir“

Danke für das Video war interessant und hilfreich.