Staking & Haltefrist

Nochmal eine kurze Frage. Ich weiss, dass die 10-Jahre Haltefrist für Coins die für das Staking genutzt werden gekippt wurde.
Gilt da denn eine 1-Jahres Haltefrist erneut? Da bin ich mir gerade nicht mehr sicher und habe es auch direkt nicht gefunden. Natürlich gilt die Haltefrist auf die Rewards, aber nicht auf die gestakten Coins oder?

2 „Gefällt mir“

Genau. Meinem Kenntnisstand nach wird da getrennt. Zum Zeitpunkt wo du die Coins „erwirbst“ werden diese zum aktuellen Kurs als Einnahmen aus Staking versteuert. Ab dann sind es Kursgewinne, die bei Haltefrist >1 Jahr steuerfrei sind.

2 „Gefällt mir“

Genau und für die Coins, die ich für das Staking benutze, ändert sich die Haltefrist aber nicht? Ich meine das wäre mittlerweile so.

Wenn der Coin ausgetauscht wird (z.B. ETH ↔ sETH) dann schon, aber ich gehe mal nicht davon aus, dass du das meinst. :wink:

Ja das macht Sinn dann :wink:
Nein aber ich meine ohne Tausch, das stand ja im Raum.
Haltefrist verlängert sich wenn man den Coin benutzt um Einkommen zu generieren.

Ich zitiere mal aus dem Blockpit Steuer Guide:
„Mit dem BMF Schreiben Kryptowährungen vom Mai 2022 gibt es jetzt auch in dieser Thematik Klarheit: Die Verlängerung der Jahresfrist auf 10 Jahre wurde nämlich vom BMF gestrichen, sehr zur Freude von Blockpit und der gesamten deutschen Krypto-Community.“

Heißt für die ursprünglichen Coins gilt ganz normal die Haltefrist 1 Jahr, welche sich durch das Staking nicht verlängert. Die genauen Erläuterungen findest du wenn du dem Link bis zum BMF Schreiben folgst.

2 „Gefällt mir“

Ja, genau. Unterscheide: Die Verlängerung hat ja nur für die eingesetzen Coins gegolten. Das wurde gekippt. Jetzt ist klar: 1 Jahr Haltefrist unabhängig davon ob sie für das Staking verwendet werden oder nicht. Die Staking Rewards sind nicht spekulationsverhangen: dh dass sie steuerfrei unabhängig von der Haltefrist veräußert werden können. Nach dem BMF ist der Zufluss aber steuerpflichtig (unter sonstige Einkünfte).

6 „Gefällt mir“

Danke nochmal. So hatte ich das jetzt auch verstanden. Das gibt auf jeden Fall Klarheit. Und es ist auch super, dass ich die zum Staking genutzten coins nicht noch liegen lassen muss, wenn ich sie rausziehe (sofern sie alt genug sind).

Wenn bei Bitpanda gestakt wird ( zum Beispiel ) Solana, bekommt man 1x wöchentlich Rewards ( z.B. 0,0119 SOL ). Diese erhält man aber nicht als SOL auf das Wallet zur sofortigen freien Verfügung, sondern sie erhöhen das gestakte SOL-Guthaben auf der Wallet und werden sofort weiter zum Staken genutzt. Wenn ich es richtig verstanden habe, wären die sonstigen Einkünfte ja der Wert in EUR der wöchentlichen SOL-Rewards am Tag der Reward-Zahlung, z.B. am 07.11.23 = 0,0119 SOL = 0,48 EUR, am 14.11.23 = 0,0119 SOL = 0,68 EUR usw… In der Bitpanda-App werden bei den Reward-Transaktionen aber alle Rewards in EUR in der Höhe des Tagskurs angezeigt, also heute am 15.11.23 werden Rewards vom 31.10.23 und 07.11.23 von 0,0119 SOL und vom 14.11.23 in Höhe von 0,0120 SOL alle mit 0,68 EUR Reward angezeigt ?

2 „Gefällt mir“

Da kommt dann dein Teil der Aufgabe zum Tragen. Du gibst diese Stakingrewards mit den Timestamps in Blockpit ein und die Software übernimmt die EUR-Anschaffungskosten aus seiner HELIOS-Assetdatenbank zum Anschaffungs- (Rewardausschüttungs-) Zeitpunkt.

4 „Gefällt mir“

Achtung, es gibt aber - aufgrund des Bärenmarktes - aktuell Bestrebungen auf finanzgerichtlicher Basis wieder die Verlängerung der Haltefrist zu erreichen (auf 10 Jahre). Das ist in unrealised gains Szenarien natürlich extrem unattraktiv - und deswegen hat auch damals beim BMF Schreiben die gesamte Kryptoindustrie dagegen lobbyiert. Nun aber haben sich einige, die aufgrund der kurzen Haltefrist (1y) keine Verluste (mehr) realisieren konnten, mit einigen Anwälten zusammengetan um dagegen eine Klage anzustrengen, mit offenen Ausgang. Das ist natürlich in Verlustszenarien attraktiv, bei der Upside siehts entsprechend negativ aus.

5 „Gefällt mir“

Ja wie @Bernhard geschrieben hat. Echt top @Bernhard !

3 „Gefällt mir“

Hallo !!
Ich stake meine Floki bei Floki.com und muss sie selbst abholen und auf mein Ledger Wallet senden.Gibt es eine Vorgabe vom Finanzamt wie oft man das machen muss ?
Monatlich ?
Wenn man zu oft seine Coins rüberzieht frisst es ja die Gewinne auf.(ETH GAS FEE)
Vielen Dank für eure Antworten
MfG

2 „Gefällt mir“

Hi, da gibt es keine Fristen oder sonstige Vorschriften. Achte einfach auf GAS efficiency. Die Steuer löst Du erst mit dem Zufluss aus. LG Georg

Dankeschön !! Hat mir sehr geholfen.
MfG

1 „Gefällt mir“

Also ich finde die 1 Jährige Frist besser. Verluste realisieren geht für mich so besser. Man will ja auch mal im Bullenmarkt was mit Gewinn verkaufen und dann was frei haben.