Unkorrekte Kostenbasis im Bereich Dashboard?

Hi Leute,
ich habe nun den „Umzug“ von Accointing zu Blockpit durchgeführt. Alle Daten sind soweit korrekt hinterlegt. Jetzt fällt mir auf, dass unter „Dashboard => Gesamtperformance => Kostenbasis“ ein Wert steht, den ich nicht verstehe.

  1. Habe ich es richtig verstanden, dass der Wert Kostenbasis meine bisherigen Ausgaben für mein gesamtes Portfolio anzeigt? Wenn ich z.B. alle Daten eingepflegt habe und insgesamt für 1.000€ bei Bitpanda eingekauft habe, sollten dann auch dieser Wert 1.000€ anzeigen?
  2. Denn bei mir wird ein Wert angezeigt, der ca. 45% höher liegt als meine bisherigen FIAT-Ausgaben für mein Portfolio.
  3. Kann das eventuell an „Scam-Coins“ liegen, die ich auf „ausgenommen“ und auf „Airdrop“ geschaltet habe?!

Danke für eine Info,
area21

2 „Gefällt mir“

Hi Leute,
hat keiner von euch eine Idee? Oder soll ich mal im Discord fragen?

Ich habe mich das auch schon gefragt, aber es ist definitiv nicht der Fiatwert den man selber eingetragen hat.
Ich gehe, wie du, davon aus, dass es alle Werte zum Zeitpunkt der Anschaffung sind, unabhängig davon, was man bezahlt hat.
Wenn du da aber eine offizielle Antwort bekommst, gerne hier teilen :wink:

Ich hab die Frage mal in Discord gestellt. Wenn ich eine Info bekommen sollte, sage ich hier gerne Bescheid.
Cheers.

1 „Gefällt mir“

Die im Dashboard angezeigte gesamte Kostenbasis baut vollständig auf den Anschaffungskosten eurer Assets auf. Sie wird auf Basis eurer Transaktionen bzw. eures Steuerberichts berechnet.

Die Gesamtkostenbasis bzw. Anschaffungskosten sind nicht mit dem investierten Fiat-Betrag gleichzusetzen.

Beispiel.:

Erste Transaktion im Account: Trade von 1000 € zu BTC bei einem Bitcoin Preis von 2000 €.
Gesamtkostenbasis = 1000 €

Der Bitcoin Preis steigt inzwischen auf 4000 €.

Zweite Transaktion: Nun werden 0.5 BTC zu ETH getradet, wodurch sich die Anschaffungskosten für ETH auf 4000 € verlagern.
Neue Gesamtkostenbasis = 4000 €

Die Kostenbasis ist zudem abhängig vom Steuerland.
In Österreich werden beispielsweise durch die Eigenschaft, dass Krypto zu Krypto-Trades steuerfrei sind, die Anschaffungskosten von 1000 € weiter durchgeschliffen. Somit wären die Kostenbasis in AT nicht 4000 €, sondern weiterhin 1000 €.

2 „Gefällt mir“

Ah super. Vielen Dank für die gute Erklärung. Jetzt ergibt es Sinn :slight_smile:

Seit ein paar Tagen ist nun auch unter „Gesamtperformance“ der Punkt „Netto EUR investiert“ hinzugekommen. Das wäre dann der Wert, den ich mit der Kostenbasis verwechselt habe.

1 „Gefällt mir“

Ich habe auch Probleme mit der Kostenbasis auf dem Dashboard. Für einige meiner Assets wird eine Kostenbasis von 0 Euro angezeigt. Das scheint hauptsächlich die zu betreffen, die über die Kraken und Binance API gesynced wurden. Ich habe nur stichprobenartig in die Transaktionen geschaut und da scheinen entweder Kostenwerte hinterlegt zu sein oder es steht da, dass der Ausgangswert dem Eingangswert (FIAT) entspricht.

Ist das einfach nur ein Problem in der Aggregation auf dem Dashboard oder heißt das die Kostenbasis wird generell nicht richtig erfasst?

Oder haben eventuell Staking-Zuflüsse an dieser Stelle einen falschen Einfluss auf die Berechnung der Kostenbasis?

Stakingzuflüsse können, so du in AT beheimatet bist, wie oben beschrieben eine Kostenbasis von 0 EUR erzeugen. Ebenso Geschenke und Airdrops.
Da diese Kostenbasis immer zwischen Kryptos weitergegeben wird tauchen die im Verlauf der Zeit mitunter bei niemals gestakten Token auf

1 „Gefällt mir“

Okay, ich bin aber in DE beheimatet, wo Stakingzuflüsse versteuert werden müssen. Kann ich das irgendwie umstellen?

Aber selbst mit Stakingzuflüssen kann ich doch nicht auf eine Kostenbasis von 0 Euro kommen, insofern ich nicht meine initial gekauften Token wieder verkauft habe und nur noch die Stakingzuflüsse besitze. Oder verstehe ich das Konzept der Kostenbasis hier nicht?

Den Artikel hast du schon mal mit deinen Fällen abgeglichen?

Wenn du die Richtigkeit nicht bestätigen kannst wende dich bitte mit einem Ticket und einigen beigefügten beispielhaften Screenshots an den Support

Vielen Dank für den Link. Die Ansicht hatte ich noch nicht gefunden. Interessanterweise steht bei mir, dass keine Tax-Daten gefunden wurden bei Transaktionen, bei denen ich es erwarten würde. Ich wende mich dann mal an den Support.

Ich habe, während ich mir die Transaktionen angesehen habe, auf Transkationen prüfen (rechts oben) geklickt und plötzlich tauchen auch die Werte für die Kostenbasis im Dashboard auf. Keine Ahnung, ob es einen Zusammenhang gibt, aber vielleicht hilft es ja jemand anders.

1 „Gefällt mir“

Deine Daten waren wohl nicht korrekt, da noch keine Neuberechnung angestoßen wurde.

Ja, bei einigen Tokens fehlt noch etwas Historie. Heißt das, dass die Neuberechnung nur angestoßen wird, wenn alle Konten korrekt sind oder wenn ich manuell Transaktionen überprüfen anstoße?

1 „Gefällt mir“

Der Button ist für die sofortige Überprüfung gedacht. Wenn du gerade Fehler aufzulösen versuchst und du müsstest stundenlang auf eine Neuberechnung warten, wäre das etwas unangenehm. Bestimmt wird bei Änderung nach einer gewissen Zeit diese automatisch neu berechnet, kann jedoch nicht sagen wie schnell das funktioniert.
Fehlende Historie kannst du im Ledger-Modus in der chronologisch ersten Transaktion mit dieser Meldung in der jeweiligen Integration sehr schön erkennen

1 „Gefällt mir“

Wir haben ein paar Neuerungen im Dashboard geplant. Womöglich wird der „Transaktionen prüfen“ Button bald in einer abgewandelten Form auch im Dashboard verfügbar :slight_smile:
Wahrscheinlich kombiniert mit einer Toggle Funktion, die es erlauben wird, zwischen Synced und berechneter Balance hin und her zu schalten.

3 „Gefällt mir“

Das würde definitiv in die richtige Richtung gehen. :+1:

Manueller Sync zu finden bei den Integrationen. Super :slightly_smiling_face:

2 „Gefällt mir“