Steuern auf Kryptos in Deutschland

Hallo liebe Gemeinde,

Vielleicht kann mir jemand helfen einige Fragen hinsichtlich Steuerrecht in Deutschland zu klären, die ggf auch andere Kryptoanleger betreffen. Zur allgemeinen Information noch der Hinweis, dass man in Deutschland (noch) jedeweden Kryptocoin nach einer Haltezeit von einem Jahr steuerfrei verdingen kann. Nun die Detailfragen hierzu:

  1. Besteht diese Steuerregel auch, wenn ich den Coin gestaked habe und wieder entstake, oder beginnt die Uhr erst erneut zu ticken, sobald ich einen gestakten Coin entstake, auch wenn das eigentliche Kaufdatum schon über ein Jahr zurück liegt?

  2. Prinzipiell geht die zweite Frage in die gleiche Richtung. Beginnt die 1-Jahres-Frist von neuem, wenn ich einen Coin aus dem Cold Wallet zu meiner Börse verschiebe, bzw den Coin zwischen online-Börsen hin und her schiebe?

Ich hoffe mir kann jemand aus der Community diese Fragen beantworten. Das wäre eine große Hilfe.

Viele Grüße,
Alexander

Hallo @Alex74,
Staking ist ein sehr komplexes Thema.
Aber hier solltest du auf alle Fragen eine Antwort finden.

Viele Grüße

1 „Gefällt mir“

So wie ich das verstanden habe:

  1. Der Coin der gestaked wurde bekommt keine neue Haltefrist, sondern nur die Gewinne können erst nach 1 Jahr steuerfrei verkauft werden. Zusätzlich müssen die Staking-Rewards versteuert werden, wenn der Gewinn über 256 im Jahr liegt (hier dran denken, das unter Umständen auch andere Einkommen dazuaddiert werden müssen).
  2. Eine Verschiebung eines Coins führt nicht zu einer erneuten Haltefrist, natürlich muss die Transaktionshistorie lückenlos nachgewiesen werden können.
1 „Gefällt mir“

Hallo Julian,

Danke für die Antwort.

Dann sollte ich auf der „sicheren“ Seite sein.

MfG,
Alexander

1 „Gefällt mir“

Hallo MK63,

Danke für die Bereitstellung der Informationsmaterialien. Dann werde ich mich mal dransetzen😉.

MfG,
Alexander

generell läßt sich bei Haufe auch immer das Neueste nachlesen.